Zu Besuch in Frankreich

Wie in den vergangenen Jahren waren auch in diesem Herbst  Schüler/Innen der Realschule plus Hoher Westerwald in Rennerod für eine Woche zu Gast bei ihren Partnern in Ancy-le-Franc/Burgund. Die Partnerschaft mit dem Collège La Chenevière des Arbres besteht seit 2002 und hat über all die Jahre dazu beigetragen, dass neue Kontakte geknüpft und bestehende Freundschaften vertieft werden konnten.  frankreich 2 Neben dem Einblick in das französische Schulsystem und der Teilnahme am Unterricht, fand ein Ausflug nach Troyes statt. Nach einem kurzen Rundgang und der Besichtigung einiger historischer Sehenswürdigkeiten, hatten die Partner Gelegenheit die Stadt individuell zu erkunden. Bei milden Temperaturen konnte eine geplante Fahrradtour entlang des „Canal de Bourgogne“ durchgeführt werden. Das Ziel war die „Forge de Buffon“, eine alte Schmiede, die nach einem gemeinsamen Picknick besichtigt wurde. Auf dem Weg dorthin wurde eine Krypta mit alten Fresken besucht. frankreich 3An einer Schleuse informierte ein Schleusenwärter über seine Arbeit und die Funktion der Schleuse. Nach insgesamt 40 km auf dem Rad, konnte man am späten Nachmittag durchaus stolz auf seine Leistung sein.  Den Samstag verbrachten die Schüler in ihren Gastfamilien, die verschiedene Aktivitäten geplant hatten. So fuhr man zur Bowling- oder Eislaufbahn, ging schwimmen oder besichtigte Auxerre. Der Abschied am nächsten Vormittag war sehr herzlich und alle freuen sich auf den Gegenbesuch im Mai kommenden Jahres. Zum Abschluss der Fahrt gehörte, wie in den vergangenen Jahren, ein Stopp in Paris mit seinen Sehenswürdigkeiten. Das Highlight war zweifellos der Eiffelturm „by night“.  Müde, aber zufrieden und voller Erwartung auf ein Wiedersehen im nächsten Frühjahr trafen die Schüler am Montagabend wieder in Rennerod ein.